Januar-Lesung in Mainz

Am Montag, 29. Januar 2018, habe ich vor über 100 Schülern in der Sophie-Scholl-Schule, Mainz, Feldbergplatz 4. 55118 Mainz anlässlich des Gedenkens an 75 Jahre Hinrichtung der Mitglieder der „Weißen Rose“ aus meinem Roman „Zu blau der Himmel im Februar“ gelesen.

Die Sophie-Scholl-Schule ist ein geschichtsträchtiger Ort. Die Schule wurde im Jahre 1896 vom „Verein Mainzer Frauenarbeitsschule“ gegründet. Die Gründer waren sozial engagierte Frauen und Männer, die eine berufliche Bildung auch für Mädchen anbieten wollten, zur damaligen Zeit alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Unter den Nationalsozialisten diente die Schule zur  „Erziehung zur deutschen Frau und Mutter“. Bei der ersten Deportation Mainzer Juden wurde die Turnhalle als Sammelplatz benutzt, die nach dem 2. Weltkrieg als Synagoge diente und aus dieser Zeit noch eine sehr schöne Deckenbemalung hat. Heute werden dort vor allem AltenpflegerInnen, ErzieherInnen und SozialassistentInnen ausgebildet.